Unser Erstgespräch

Im Erstgespräch geht es darum herauszufinden, ob sie sich bei mir wohlfühlen und Sie sich vorstellen können mit mir als Therapeutin zu arbeiten. Eine gute und vertrauensvolle Beziehungsebene zwischen Ihnen und mir als Therapeutin ist ganz entscheidend für den Erfolg der Therapie.

Die erste Stunde ermöglicht Ihnen den Raum über die Gründe weshalb Sie in Psychotherapie gehen möchten zu sprechen.

Im Telefonat vor dem Erstgespräch wird in der Regel schon das Honorar besprochen. Ebenso wird über das Setting gesprochen (Kommen Sie alleine oder mit Ihrem Partner, Ihrer Familie,...).

Ich informiere Sie im Erstgespräch über alle Formalitäten und Anträge und unterstütze Sie gerne dabei.

Meine Themenschwerpunkte


§  Psychosomatische Beschwerden

§  Burnout -  Erschöpfungszustände

§  Lebenskrisen (Tod – Krankheit – Trennung)

§  Depressionen

§  Angststörungen – Panikattacken

§  Persönlichkeitsstörungen - Borderline

§  Trauma – Belastungsstörungen

§  Sucht

§  Essstörungen

§  Beziehungsprobleme

§  Selbsterfahrung – Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung

Mein Setting

§  Einzeltherapie

§  Paartherapie

§  Säuglings-, Kinder-, und Jugendlichenpsychotherapie

§  Familientherapie

§  Aufsuchende Psychotherapie (Hausbesuche)

§  Elternberatung

§  Kurztherapie – Beratung - Begleitung

 

 

Die Dauer

Die Dauer der Psychotherapie ist abhängig von ihrer Zielsetzung. Generell gilt: Eine Psychotherapie soll so kurz wie möglich und so lang als nötig dauern.

 

Grundsätzlich ist die Dauer der Therapie abhängig von Ihrem Anliegen. Nach unserem Erstgespräch und Ihrer Entscheidung mit mir gemeinsam zu arbeiten werden wir Ihre Wünsche und Zielsetzungen erarbeiten und eine gemeinsame Prognose treffen. Nach der achten Therapieeinheit werden wir unseren bisherigen Therapieverlauf evaluieren um die weitere Dauer der Therapie einschätzen zu können.

 

Die Psychotherapie setzt sich aus regelmäßigen Sitzungen zusammen, wobei die Sitzungsfrequenz zwischen Ihnen und mir festgelegt wird. Dies kann ein wöchentlicher oder 14-tägiger Rhythmus aber auch ein längerer Abstand sein.

 

 

Meine Zielgruppen

§  Kinder und Jugendliche

§  Junge Erwachsene

§  Erwachsene

§  Ältere Menschen